17-08-2015 The Story So Far Sputnikhalle Münster

Christian 19. August 2015 0
17-08-2015 The Story So Far Sputnikhalle Münster

Am vergangen Montag macht ein etwas ungewöhnliche Tourkonstellation in der Sputnikhalle in Münster halt: Stick To Your Guns zusammen mit The Story So Far und Wolf Down. Wobei The Story So Far aufgrund ihrer unpolitischen Texte und weniger harten Musik nicht recht ins Line-Up passen wollten. Zwar besitzen die Pop-Punker aus Kalifornien und Stick To Your Guns aufgrund diverser gemeinsamer Konzerte sowie einer Split-Ep eine gemeinsame Geschichte, aber in Deutschland gelten The Story So Far leider immer noch als Geheimtipp während Stick To Your Guns in Monatsabständen auf den größten Festivals der Szene spielen. Also durfte man gespannt sein wie sich The Story So Far so schlagen würden.

Eröffnet wurde der Abend von Wolf Down, einer Hardcore Band aus dem Ruhrpott. Dabei wurde die noch spärlich gefüllte Sputnikhalle schnell zum Paradies für alle Violent Dancer. Gut 30 Minuten gab es politische Parolen gegen Ausländerfeindlichkeit, Homobophie, Sexismus und für Tierrechte verpackt in energiereiche Musik.

Als zweites waren The Story So Far dran. Sah man zu Beginn von Wolf Down im Publikum überwiegend Stick To Your Guns, Deez Nuts und Architects Shirts schoben sich in der gut 20 Minütigen Umbaupause nun die in The Story So Far, Neck Deep und In Tradition Merchandis gekleidet Fans vor die Bühne. Als die ersten Akkorde von „Nerve“ erklangen war das Publikum nicht mehr zu halten und spätestens im Refrain übertönen die Fans mit “But you still come up! You still come up” die Band. Direkt zu Beginn zeigte sich, dass die Sorge, The Story So Far könnten nicht ins Line Up passen vollkommen unbegründet war, heute Abend sind The Stroy So Far kein Geheimtipp. In einem gut 35 Minütigen Set spielen sich die Jungs aus Walnut Creek durch alte und neue Songs ohne den Fans eine Pause zu gönnen und als die Band nach “High Regard” schließlich die Bühne verlässt war es ein eindeutig zu kurzer Auftritt. The Stroy So Far haben hier die Messlatte für Pop-Punk Shows sehr hoch gehangen. Wer die Chance hat die Band noch auf der Tour zu sehen sollte sie unbedingt wahrnehmen!

Nach einer weiteren kurzen Umbaupause legen Stick To Your Guns los um zu beweisen, dass sie es längst in den Hardcore Olymp geschafften haben. Die Band beginnt mit dem Überhit “We Still Belive” und schnell verwandelt sich das Parkett der Sputnikhalle in eine politische Großraum-Party. Die Show lässt keine Wünsche offen, jeder Stagediver und jeder Gast Shouter kommt auf seine Kosten. Intimen Clubshow ohne Barrieren sind halt immer die besten Shows. Negativ ankreiden kann man nur die Länge der Show, nach 45 Minuten ist Schluss, keine Zugabe. Aber bei dem Tempo welches die Band an den Tag gelegt hat ist dies zu verzeihen.

Was den Fans Montag Abend in Münster geboten wurde war großes Kino bei dem einfach alles gepasst Bands, Publikum, Stimmung. Bei allen Bands. Wieder einmal wurde gezeigt, um was für eine tolle Szene es sich bei Hardcore und Pop-Punk doch handelt. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass The Stroy So Far sich nicht allzu lange Zeit lassen um uns wieder in Deutschland zu besuchen.

 

The Story So Far Setlist:

1.)Nerve

2.)Things I Can’t Change

3.)Quicksand

4.)Heavy Gloom

5.)Empty Space

6.)Solo

7.)All Wrong

8.)Right Here

9.)Roam

10.)The Glass

11.)High Regard

 

Stick To Your Guns Setlist:

1.)We Still Believe

2.)Empty Heads

3.)What Choice Did You Give Us?

4.)Amber

5.)Nothing You Can Do to Me

6.)To Whom It May Concern

7.)Against Them All

8.The Crown

9.)The Bond

10.)Where the Sun Never Sleeps

11.)I Choose Nothing

12.)Diamond

13.)Such Pain

14.)Nobody

Comments are closed.