December Peals – Come Hell Or High Water

Release: 14.06.2013

Label: Lighthouse Recordings

Tracklist:

1. Phoenix

2. Same Old Records

3. Abandon

4. Still Waters Run Deep

5. At The Lighthouse

6. When You’re Gone

7. Like A Rover

8. World Goes Crazy

9. Funeral

10. Easy To Please

11. Daughter Of A Preacher

Sollen Hölle und Hochwasser doch kommen, ich bleib hier sitzen und hör mir weiter dieses Album an! Den December Peals ist mit Come Hell or High Water mein neuer Lieblingssoundtrack zu Voodoo-Beschwörungen und schlaflose Nächte gelungen.

Fast schon episch klingt Phoenix, der Opener, der das Album mehr oder weniger heraufbeschwört. Von der ersten Minute an packen December Peals den Hörer, und lassen ihn erst nach dem letzten Song wieder los. Dazwischen gibt’s feinsten Punkrock, der sich an (deutschen) Größen orientiert, aber durchgehend eigenständig und nach sich selbst klingt. Same Old Records könnte man so übernehmen und auf ein altes Donots-Album werfen. „We were like mixtape-brothers, we were proud and yes, we loved to get wasted“ singt Andreas Loba, „I raise this glass to my friends and we’re listening to the same old records again”. Aber December Peals sind nicht nur darauf aus, irgendwelche Punk-Klischees zu erfüllen. In Still Waters Run Deep beispielsweise nehmen sie sich alle Zeit der Welt, die Melodien dürfen sich entfalten, das Stück darf sich (weiter-)entwickeln. Zwischendurch findet man immer mal wieder textliche Leckerbissen, „if I construct the walls, will you build the stairs?“ heißt es beispielsweise in At The Lighthouse und musikalisch sind sie sich nicht zu schade um auch ne Packung Rock’n‘Roll und Verspieltheit in die Punkrock-Songs zu packen. Das langsamste, ruhigste und vielleicht beste Stück der Platte, Funeral, leitet auf das Ende hin, das von zwei Beatsteaks-ähnlichen Nummern abgeschlossen wird. December Peals machen auf Come Hell Or High Water sehr viel gut und sehr viel richtig. Diese Band verdient definitiv viel mehr Aufmerksamkeit!

About the author

Sven

OWNER

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.