Matt Skiba Interview

POP-PUNKS.DE: Ist Matt Skiba And The Sekrets mehr als nur ein Soloprojekt und wenn ja, wieso?

Matt Skiba: Es war einfach etwas, was ich tun wollte. So einfach ist das!

POP-PUNKS.DE: Das erste Album zu Matt Skiba And The Sekrets erinnert stark an den Sound von deiner Band Alkaline Trio.  Wie kam es dazu, dass du diese Band gestartet hast, die vielleicht ähnlich klingt?

Matt Skiba: Ich hatte einige Songs bereits vorab geschrieben, die eigentlich für Alkaline Trio gedacht waren. Mir war bewusst, dass es vielleicht eine gewisse Ähnlichkeit geben würde – das habe ich auch nie bestritten. Zu dieser Zeit war es einfach so und es hat seinen normalen Weg genommen. Es ist wie, wenn man sich selbst fragt: “Wieso bin ich heute zur Arbeit gegangen, wenn ich doch schon gestern dort gewesen bin?“

POP-PUNKS.DE: Der letzte Song auf deinem aktuellen Album „Kuts“ befasst sich mit der österreichischen Stadt Wien. Was ist so besonders an Wien für dich?

Matt Skiba: Ich schrieb den Song, als ich mich in Wien befand, während ich auf Tour mit Alkaline Trio war. Ich trage österreichisches Blut in mir und ich fühle mich deshalb zu dieser Stadt sehr hingezogen. Dort kann es so kalt sein oder auch verdammt schön. Es ist eine Stadt, die eine gewisse Individualität  mit sich bringt und ich finde es jedes Mal dort sehr inspirierend.

POP-PUNKS.DE: Gibt es für dich einen Unterschied zwischen Matt Skiba And The Sekrets und Alkaline Trio?

Matt Skiba: Verschiedene Bandmitglieder, verschiedene Songs – eigentlich alles ist für mich anders.

POP-PUNKS.DE: Es scheint so, dass du ein sehr beschäftigter Mensch in Sachen Musik bist. Dein Bandkollege und Freund Dan Andriano hat gerade ebenfalls ein Solo Album herausgebracht. Hat das irgendwelche Einflüsse in Bezug auf Alkaline Trio? Ist Alkaline Trio trotzdem euer Hauptaugenmerk? Weißt du schon, wann wir was Neues von Alkaline Trio erwarten können?

Matt Skiba: Jeder von uns sieht Alkaline Trio als unsere oberste Priorität an. Das Schöne an einem Soloprojekt ist halt, dass man halt doch noch kreativer sein kann und förmlich explodiert. Es kann natürlich auch vorkommen, dass ein Soloprojekt total in die Hose geht. Zum Thema Alkaline Trio kann ich nur Folgendes sagen, dass wir uns noch zusammensetzen müssen.

POP-PUNKS.DE: Wenn du dich gerade im Schreibprozess befindest, konzentrierst du dich da auf eines deiner Projekte oder schreibst du einfach drauf los?

Matt Skiba: Da war ich in der Vergangenheit immer sehr fehlgeleitet. Jetzt versuche ich es immer besser zu trennen. Ich hoffe, dass es mir in Zukunft besser gelingen wird, Musik zu schreiben oder wenn ein Song eine gewisse Bestimmung hat.

POP-PUNKS.DE: Vor einigen Wochen hast du auf Instagram das Logo von blink-182 gepostet. Ist bald mit Neuigkeiten zu rechnen? Die blink-182 Fans sind nämlich sehr neugierig, ob du jetzt fester Bestandteil bist? Kannst du uns vielleicht auch erzählen, ob neue Musik in der Mache ist?

Matt Skiba: Es gibt bereits genügend Informationen von Mark und Travis. Sie sind, was das angeht, doch immer sehr transparent über die Situation der Band gewesen. Das Einzige, was ich sagen kann: Ich bin sehr stolz darauf mit blink-182 auf einer Bühne gestanden zu haben. Ich hoffe, dass es bald wieder der Fall sein wird. Das ist leider momentan alles, was ich dazu sagen kann.

POP-PUNKS.DE: Vor einem Jahr hast du ein Projekt „The Cereal Killers“ erwähnt, wo du Punk Musik für Kinder machen möchtest. Ich erinnere mich daran, dass Mark Hoppus ebenfalls ein Bestandteil sein soll. Ist das nur eine Idee deinerseits gewesen oder können wir hier wirklich auf einen baldigen Release von Material hoffen?

Matt Skiba: Es wird definitiv ein Release dazu geben. Wann das genau ist? Ich weiß es ehrlich gesagt selbst nicht. Ich denke mal, dass wir es in gewissen Abständen Stück für Stück veröffentlichen werden.

POP-PUNKS.DE: Eine der häufigeren Fragen ist für dich wahrscheinlich diese, die jetzt folgt. Wann bist du noch einmal mit einer deiner Projekte in Deutschland?

Matt Skiba: Ich bin mir gar nicht sicher. Hoffentlich sobald wie möglich wieder!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.