Seaway – Vacation

Sven 12. September 2017 0

Release: 15.09.2017

Label: Pure Noise Records
Tracklist:
1. Apartment
2. Neurotic
3. London
4. Lula On The Beach
5. Something Wonderful
6. Curse Me Out
7. Day Player
8. Misery In You
9. Scatter My Ashes Along the Coast, or Don’t (Featuring Caleb Shomo of Beartooth)
10. Car Seat Magazine
11. 40 Over
12. When I Hang Up

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die Tage werden kälter und dunkler. Die ersten Anzeichen vom Herbst sind da. Seaway hingegen strotzen diesem Verlauf, der unaufhaltsam ist, mit einem erfrischenden Pop Punk Sound. Wer die Vorgänger Hoser [2013], Colour Blind [2015] kennt, wovon ich ausgehe, kommt nun auch voll auf den Geschmack. Man merkt deutlich, dass „Vacation“ noch einmal „runder“ klingt. Es ist nicht negativ auszulegen. Runder heißt hier: man hatte deutlich mehr Zeit, da die Jungs dieses Mal sich voll auf die Produktion konzentrieren konnten. Davor waren Schule und Job noch immer eine Art Hindernis.

Wer die ersten drei Songs, die bereits vorab veröffentlicht worden sind, kann sich bei dem Rest der Songs ebenfalls darauf einstellen, dass diese qualitativ nicht schlechter werden – eher im Gegenteil! „Apartment“, „Something Wonderful“ und „Curse Me Out“ beweisen, dass Seaway sich ihrem Stil weiter treu bleiben – ohne dem Mainstream Pop Sound zu verfallen.
Auf der anderen Seite haben wir Songs, wie „Lula On The Beach“, begleitet vom Synthi, beweist richtigen Ohrwurmcharakter, klingt jedoch nach dem ersten Hören definitiv nicht nach dem, was man gewohnt ist. „Scatter My Ashes Along the Coast, or Don’t” darf sich einer Kollaboration erfreuen, nämlich die von Caleb Shomo (Beartooth). Die Stimme tut dem Song richtig gut und Caleb reißt Seaway mal kurz aus ihrem alltäglichen Klang.

„Vacation“ ist ein Werk, dass das Rad in der Pop Punk Welt nicht neu erfindet, aber man weiß, wie man mit erfrischendem Sound seine Anhänger dazu „zwingt“ diese Platte rauf und runter zu hören. Erinnert euch doch einfach an tolle Momente im Sommer zurück, im Hintergrund das Album und erfreut euch, dass es euch gut geht!

Comments are closed.